Seite wählen

Berlin zwischen gestern und heute mit grosser Friedrich-Ausstellung

Reiseleitung

Anna Maeder

Datum

17. Juli 2024 bis 21. Juli 2024

Preis

ab CHF 0.00

Reiseinformationen

Preis pro Person
CHF 0.00 im Zweibettzimmer
CHF 0.00 im Einzelzimmer

Hotel-Adresse in

Reiseleitung
Anna Maeder

Kleine Programmänderungen aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Inbegriffene Leistungen

  • Flugannullationsversicherung nicht inbegriffen.

AGB

17. Juli
Vormittags: Direktflug mit Swiss nach Berlin-Brandenburg. Panorama-Rundfahrt vom Flughafen ins Hotel.
Nachmittags: Besuch der Alten Nationalgalerie mit der Grossen Friedrich-Ausstellung «Unendliche Landschaften». Die Ausstellung umfasst 60 Gemälde und 50 Zeichnungen, darunter weltberühmte Ikonen wie «Mönch am Meer» und «Abtei im Eichwald». Die alte Nationlgalerie birgt noch viele andere Schätze (geführte Besichtigung). Abendessen und Übernachtung im 4*-Hotel.

18. Juli
Heute begegnen wir der grossen Vergangenheit in POTSDAM, dem Preussischen Versailles. Friedrich Wilhelm, der Soldatenkönig, steht an dessen Anfang. Unter seinem Sohn, Friedrich dem Grossen, ist SANSSOUCI mit der einmaligen Gartenanlage entstanden. Der Aufstieg über die riesige Treppe und das Sichtbarwerden der Palastpassage sind einmalig! Die Lage des Schlosses auf den berühmten Weinbergterrassen und die original erhaltenen Raumausstattungen aus dem 18. Jahrhundert lassen den Besucher heute eintauchen in die Welt des „Philosophen von Sanssouci“. Sie lassen aber auch die Liebe des Königs zu der herrlichen Umgebung, dem „Preußischen Arkadien“, deutlich spüren. In seiner 46jährigen Regentschaft sind zahlreiche Schlösser und Gartenensembles entstanden.Mittagessen (inbegriffen). Besuch im grossartigen Privatmuseum Barberini.Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Holländische Viertel und die Brandenburger Strasse.

19. Juli
Fahrt zum Potsdamer Platz. Der Potsdamer Platz galt um 1930 als der verkehrsreichste Platz in Europa – umgeben von Hotels, Restaurants und Geschäften. Nach der Besetzung Berlins durch die Siegermächte des Zweiten Weltkriegs trafen an dem stark zerstörten Platz britischer, amerikanischer und sowjetischer Sektor zusammen. Auf dem kriegsbedingten Niemandsland ist eine neue Mitte geworden: bunt und anregend. Hier wird gearbeitet, gelebt, eingekauft und flaniert. Hier finden auch die Filmfestspiele statt.
Wir fahren zunächst mit dem schnellsten Aufzug Europas und geniessen die Aussicht von der Plattform des Kollhoff-Turm. Anschliessend entdecken wir die „Neue Mitte“ mit dem Kulturforum.
Am Nachmittag laden wir Sie ein, auch die Schätze der Gemäldegalerie SMB (Kulturforum am Potsdamer Platz) zu besichtigen. Dies ist ebenfalls eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert.

20. Juli
Am Vormittag unternehmen wir einen Stadtrundgang zu den historischen Orten deutscher Geschichte in Berlins Zentrum.
Besuch Reichstagsgebäude mit der berühmten Kuppel.Anschliessend erholen wir uns auf dem Wasser mit einer Fahrt auf Spree und Landwehrkanal. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung.
Abends CABARET – Das Berlin-Musical, Eine wahre Berliner Geschichte.

21. Juli
Zum Abschluss unseres Berlin-Aufenthaltes haben wir eine Rendez-vous mit der „schönsten Frau Berlins: NOFRETETE“. Besuch im Neuen Museum auf der Museumsinsel.
Rückkehr ins Hotel und Rückflug nach Zürich. (14:55 h Abflug, 16.20 hAnkuft


Anmeldeformular für Berlin zwischen gestern und heute mit grosser Friedrich-Ausstellung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.